Kreisjagdverband Nordwestmecklenburg e.V.

Am 8.10.2016 fand auf dem Gelände des Schießstandes Kiebitzmoor in Grevesmühlen der diesjährige Keilerpokal des Kreisjagdverbandes Nordwestmecklenburg statt.

Am 17.03.2016 um 18.00 Uhr fand in der Malzfabrik in Grevesmühlen die Mitgliederversammlung der Wildschadensausgleichskasse statt.

von LJV M-V Geschäftsführerin Kati Ebel

Die Emtezeit hat begonnen. Die Jagd bei der Ernte von landwirtschaftlichen Kulturen ist nach § 3 Absatz l Nr. 6 Jagdzeitenverordnung M-V verboten; ausgenommen ist die Jagdausübung von erhöhten jagdlichen Einrichtungen aus (siehe Artikel Sichere Erntejagd).

Die Erntejagd ist eine der gefährlichsten und dynamischsten Jagden überhaupt.
Die Jäger müssen sich jederzeit neu orientieren, die Erntefläche wird immer kleiner und somit verändert sich auch die Ansicht.
Ist eine sichere Jagd während des Erntevorganges nicht möglich, dann sollte auf die Jagd während der Ernte verzichtet werden und wenn Ruhe auf dem Feld eintritt die Ansitzjagd bevorzugt werden.

In diesen Tagen sind die Beitragsbescheide der Berufsgenossenschaft zugestellt worden.
Der LJV empfiehlt, dagegen Einspruch zu erheben.

aspDie Afrikanische Schweinepest ist eine schwere Virusinfektion, die ausschließlich Wild- und Hausschweine betrifft. In Litauen und Polen wurden bereits infizierte Tiere gefunden.

Klassische Schweinepest (KSP) und Afrikanische Schweinepest (ASP) sind seuchenhaft verlaufende, hoch ansteckende Virusinfektionen der Haus- und Wildschweine. Beide Krankheiten sind anzeigepflichtige Tierseuchen.

Das ZDF und das MDR hat in einer Sendung zum Thema Jagd sehr einseitig, unvollständig und nur im Interesse gewisser Gruppierungen berichtet.
Die Macher ließen als öffentlich rechtliche Institution journalistische Qualität vermissen und recherchierten sehr einseitig.